Beliebteste Vornamen in Mannheim 2015

Elias und Sophie sind die Favoriten

Während es Sophie in Mannheim wie im vergangen Jahr auf Platz 1 der beliebtesten Vornamen für Mädchen schafft, verdrängt Elias Alexander von der Spitze. 3.843 Geburten hat das Mannheimer Standesamt im Jahr 2015 beurkundet; 2014 waren es 4.071.

Bei den Mädchen ebenfalls vorne dabei: Marie/Maria, Emilia und Emma. Bei den Jungs folgen David, Alexander und Samuel.
Maria Huber, Leiterin des Standesamts beim Fachbereich Bürgerdienste, ist bei der Auswertung der Statistik eine Besonderheit aufgefallen: „Immer häufiger wählen Eltern wieder etwas ältere Namen, wie etwa Carl/Karl (13) oder Richard (6) sowie Frieda (10) oder Mathilda (9). Außerdem bemerken wir, dass der Wunsch der Eltern groß ist, einen außergewöhnlichen Namen auszusuchen, sodass häufig exotische, teils einzigartige Namen ausgesucht werden.“

Einmalig in Mannheim sind 2015 Jungen-Namen wie: Amen, Boy, Hai, Hunter, Ozeano, Sunshine und Vin. Aber auch die Mädchennamen Engel, Juni, Miracle, Tuba und Viva sind 2015 einzigartig.

Hier handle es sich aber oft auch um Zweit- oder Dritt-Namen, so Maria Huber. Ob Filmfiguren, europäische Königinnen oder literarische Vorbilder: Die Inspiration für die Namensauswahl ist in Mannheim vielfältig.

So finden sich in der Liste aller Mannheimer Vornamen auch Phileas, Kate und Maxima sowie zwei Tristans – allerdings keine Isolde. Und tatsächlich tauchen, wie 2014, auch wieder Prince und Princessa in der Liste auf.
Die Vornamen-Sieger im bundesdeutschen Durchschnitt des Hobby-Namensforschers Knut Bielefeld aus Ahrensburg bei Hamburg hingegen, Mia und Ben, schafften es bei den in Mannheim geborenen Kindern „nur“ auf Platz 8 und 14.

Was die Zulässigkeit von Vornamen angeht, so habe sich diese in den vergangenen Jahren stark verändert, so die Standesbeamtin.

„Solange das Persönlichkeitsrecht des Kindes nicht verletzt wird, ist nahezu alles erlaubt: ob die Namen nun gebräuchlich oder erfunden sind. Sogar Familiennamen können im Einzelfall zulässig sein“, so Maria Huber und sie betont: „Bei der Vornamenwahl stehen wir den Eltern jederzeit beratend zur Seite.“