Noel und das Engelsgeheimnis

Figurentheater für Kleine am 7. Oktober

Eine schöne Geschichten gibt es für Kinder am Sonntag, 7. Oktober, um 15 Uhr in der Werkstattbühne im Banspach­ Haus in Helmstadt zu erleben.
Und darum geht’s in dem Stück „Noel und das Engelsgeheimnis“: Herr Gottfried Kamael, ein etwas verschrobener Schulhausmeister, seines Zeichens Bastler und Selbermacher, erhält endlich eine eigene Werkstatt. Dort muss er erst einmal aufräumen und findet dabei eine interessante Engelsammlung; viel zu schade zum Wegwerfen ­ obwohl er nicht so recht an Engel glauben mag. Ganz im Gegensatz zu Noel, einem aufgeweckten Jungen, der wegen seiner großen Fantasie von den anderen Kindern oft geärgert wird. Doch Noel findet in Hausmeister Kamael einen Verbündeten. Eines Tages geschieht etwas wahrhaftig Unglaubliches. Ein Engel erscheint in der Werkstatt.

Plötzlich verschieben sich Raum und Zeit. Noel und der Hausmeister befinden sich mitten in einer Engelsgeschichte: Ein Engel geht durch die Straßen der Stadt, niemand sieht ihn, niemand hört ihn. Die Stadt ist traurig und ihre Bewohner einsam in ihren Häusern. Das berührt den Engel und er pflanzt einen Baum gegen die Einsamkeit. Die großen Leute sehen den Baum nicht, sie glauben nicht an Engel. Nur Noel sieht den Baum und freut sich darüber. Das Kind und der Engel spielen und singen miteinander und werden Freunde. Aber auch Engel können nicht ewig bleiben, auch wenn sie ewig sind. Deshalb verschenkt der Engel einen geheimnisvollen Abschiedsbrief.
Der Eintritt kostet 5 Euro pro Person. Kartenreservierung unter Telefon 07263 919088.
Weitere Infos online unter www.werkstattbuehne­helmstadt.de