Nicolas Löbel CDU

Nicolas Löbel CDU

Rhein-Neckar-Kind: „Herr Löbel, bitte erläutern Sie kurz die wichtigsten Problemfelder, die Sie mit Ihrer Familienpolitik in Angriff nehmen werden, und äußern Sie sich, inwiefern das Armutsrisiko und die angespannte Wohnsituation für Familien dazu gehören.“

Nicolas Löbel CDU Wahlkreis 275 Mannheim:

Familie ist für mich der Ausgangspunkt von allem. Auch in der Politik. Familie ist da, wo Menschen füreinander Verantwortung übernehmen und wo Kinder sind. Kinder brauchen die beste Bildung.

Deshalb wollen wir weiter auf Rekordniveau in Bildung investieren. Wir wollen nach dem Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung nun auch einen Rechtsanspruch auf Schulkindbetreuung schaffen. Um Familien besser zu unterstützen, haben wir den Kinderfreibetrag deutlich erhöht. Jetzt werden wir das Kindergeld um 300 Euro pro Kind und Jahr erhöhen. Außerdem wollen wir, dass Familien sich Wohneigentum noch leisten können. Deshalb werden wir ein Baukindergeld von 1.200 Euro je Kind und Jahr für zehn Jahre einführen.

Damit Kinderbetreuung für Familien bezahlbar bleibt, müssen wir gemeinsam mit Bund, Ländern und Kommunen die Rahmenbedingungen so setzen, dass jede Familie die Wahlfreiheit hat, die gewollte Art und den Umfang der Kinderbetreuung selbst zu bestimmen. Damit keine Frau einen Nachteil erleidet, wenn sie sich für ein Kind entscheidet, soll ein Rechtsanspruch auf eine Rückkehr von Teilzeit in eine Vollzeitstelle ab einer Betriebsgröße von ca. 200 Mitarbeitern gelten.

So wollen wir die richtige Familienpolitik für unser Land machen. Gemeinsam mit Eltern und Familien.”

CDU Logo
LINK: Hier finden Sie mehr Informationen zum CDU Kreisverband Mannheim