Mit Vitamin C Erkältungen trotzen

Farbe auf dem Teller

Foto: aok-Verlag

In den nassen und kalten Wintermonaten arbeiten unsere Abwehrkräfte auf Hochtouren. Um für diese erkältungsreiche Zeit gewappnet zu sein, ist gerade für Kinder eine ausreichende und regelmäßige Vitaminzufuhr ausschlaggebend. „Vitamin C spielt im körpereigenen Immunsystem eine wichtige Rolle“, hebt Kristina Imlauer eine lebenswichtige Funktion der auch als Ascorbinsäure bekannten organischen Verbindung hervor.

Da Vitamin C nicht lange vom Organismus gespeichert werden kann, empfiehlt die Ernährungsexpertin der AOK Mittlerer Oberrhein, Kindern fünfmal täglich Obst und Gemüse anzubieten: „Idealerweise drei Portionen Gemüse und zwei Portionen Obst. Als Maß für eine Portion gilt die eigene (Kinder-)Hand.“ So verschafft man dem Organismus einen satten Schub an vielfältigen Vitaminen, aber auch an wertvollen sekundären Pflanzenstoffen, Mineral- und Ballaststoffen. Und noch ein Plus: Obst und Gemüse kann ohne Reue geknabbert und genossen werden: Denn es liefert ein Maximum an Geschmack bei einem Minimum an Kalorien. „Beim Vitamin-C-Ranking stehen gelbe Gemüsepaprika und Johannisbeeren mit etwa 300 bzw. 180 Milligramm Vitamin C pro 100-Gramm-Portion weit vor Vitamin-Klassikern wie Zitronen und Orangen mit etwa 60 bzw. 50 Milligramm des Vitamins pro 100 Gramm. Doch Vorsicht: „Bei langem Lagern oder Kochen kann der Vitamingehalt um bis zu 30 Prozent sinken“, gibt Kristina Imlauer zu bedenken. „Erste Wahl sind deshalb frische und saisonale Produkte. Oder man friert im Sommer die Ernte aus dem Garten oder vom Markt ein.“

„Am wichtigsten ist aber, dass den Kindern Obst und Gemüse schmeckt und Spaß macht“, Iautet die Überzeugung der Expertin. In mundgerechte Stücke geschnitten, fantasievoll dekoriert, als Fruchtspieß gesteckt, als Saft gepresst oder als persönlicher Smoothie kreiert: „Eltern sollten sich immer wieder Zeit nehmen, um gemeinsam mit dem Nachwuchs Neues auszuprobieren und Lieblingszubereitungen zu entdecken.“

Inspiration gibt’s unter www.aok-bw.de/wunschgericht – bei den Suchkriterien einfach das Lieblingsobst oder -gemüse eingeben.