Peter und der Wolf wieder im Schnawwl

Foto: Christian Kleiner

Die Neubearbeitung von Peter und der Wolf, das musikalische Spiel um Angst und Abenteuer nach dem musikalischen Märchen von Sergej Prokofjew, kommt zurück auf die Bühne des Mannheimer Schnawwl.

Der Komponist Markus Reyhani vertonte für die Junge Oper Mannheim den Klassiker neu und verwandelte ihn mit Regisseur Thomas Hollaender in eine szenische Version. Entstanden ist ein Musiktheater für Kinder ab fünf Jahren für zwei Schauspieler, eine Sängerin und fünf Musiker. Die bekannten Melodien aus Peter und der Wolf werden aufgegriffen, fantasievoll verwandelt und mit neuen Klängen verbunden.

Peter hat keine Lust mehr auf seine bekannte Umgebung, denn Ente behauptet, alles sei langweilig im Hof. Also öffnet Peter eines Morgens trotz der Warnung seines Großvaters die Gartentür und geht in die Welt hinaus: Er spielt am See mit Ente und spricht mit seinem Freund, dem Vogel, während Kater herumschleicht und schnurrt. Doch plötzlich ist ein geheimnisvoller Klang aus dem Wald zu hören und da kommt er: grau und hungrig, der Wolf.

Weitere Vorstellungen im Schnawwl: Mittwoch, 18. Januar 2017, 9.30 und 11 Uhr; Donnerstag, 19. Januar 2017, 9.30 und 11 Uhr; Freitag, 20. Januar 2017, 10.30 Uhr sowie am Sonntag, 22. Januar 2017 um 11 Uhr. Kartentelefon: 0621 1680302 hier der Link zur Homepage des Nationaltheaters Mannheim.