Interkulturelle Waldorfschule stellt ihr breites Angebot vor

Schule mit besonderem Konzept

Auch in diesem Jahr gibt es wieder Gelegenheit, die Interkulturelle Waldorfschule in Mannheim-Neckarstadt kennenzulernen. Der Tag der offenen Schule am 27. Januar 2018 gibt von 10 bis 14 Uhr Eltern die Möglichkeit, sich zu informieren und die Besonderheiten der Schule lebendig zu erleben.

Bereits im Oktober präsentierte sich die Schule ihren Unterstützern und Freunden mit der Veranstaltung „Lebendige Schule“. Vorführungen aus dem Unterricht wurden begleitet von der Eröffnung der neuen Projektküche. Alle Klassen beschäftigten sich an diesem Tag mit dem Thema „Gesunde Ernährung“. In einer Podiumsdiskussion diskutierte Götz Werner, der Gründer der Drogeriemarktkette DM und Unterstützer der Schule, mit ehemaligen Schülern über ihren beruflichen Werdegang.

Auch am Tag der offenen Schule kann man das Besondere der Waldorfpädagogik beim Besuch des Unterrichts in der Unterstufe oder dem Fremdsprachen-Unterricht anschaulich erfahren. Bei einem Schulrundgang stehen die Werkstätten sicherlich im Mittelpunkt des Interesses. An einzelnen Themeninseln kann man sich informieren über die Einschulung in die erste Klasse, den Wechsel nach der Grundschule in die 5. Klasse, über die Möglichkeiten für Quereinsteiger, die verschiedenen Abschlüsse an der Schule, über die Berufsvorbereitung durch Praktika in der Oberstufe und vieles mehr. Hier werden im regen Gespräch mit Lehrerinnen und Lehrern sowie Eltern alle Fragen beantwortet und man kann sich einen Eindruck verschaffen über das interkulturelle Leben an der Schule. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgen die Schüler der 7. Klasse.

Zudem besteht die Möglichkeit, sich näher über die Interkulturelle Waldorfschule zu informieren. Neben dem Lernen und der Entwicklung kognitiver Fähigkeiten treten hier viele kreative, handwerklich-künstlerische und soziale Impulse hervor. Ziel ist immer, die Anlagen und Fähigkeiten jedes Schülers individuell zu fördern. Die Begegnung mit Mitschülern anderer Kulturen inspiriert gegenseitiges Verstehen. Lehrer, Schüler und Eltern wachsen über Projekte und Aktivitäten im Jahresrhythmus zu einer Schulgemeinschaft zusammen.

Die Ganztagsschule bietet je nach Klassenstufe Unterricht bis in den Nachmittag hinein an. Auch eine anschließende Betreuung kann genutzt werden. Alle Interessierten sind zum Tag der offenen Schule herzlich eingeladen. Sehr gerne können auch die Kinder mitgebracht werden. Für sie gibt es ein schönes Angebot zum Spielen und Basteln.

Weitere Informationen findet man auf der Schulhomepage unter www.fiw-mannheim.de. Die Freie Interkulturelle Waldorfschule befindet sich in Mannheim-Neckarstadt, in der Maybachstraße 16, direkt am Neuen Messplatz. Parkmöglichkeiten sind ausreichend vorhanden. Mit Straßenbahnlinien 1 und 3 bis Haltestelle „Neuer Messplatz“ erreichbar.