Kind und Medien

Medien gemeinsam entdecken anlässlich vom Weltkindertag 2014

Tim Maelzer macht sich stark für die Initiative "SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht" Foto: SCHAU HIN!

Anlässlich des Weltkindertages am 20. September begrüßt die Initiative „Schau Hin! Was Dein Kind mit Medien macht“ die Rechte von Kindern auf Information und Bildung. Der Medienratgeber für Familien verweist darauf, dass Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen ein wichtiger Schlüssel ist, damit Kinder diese Rechte auch wahrnehmen können.
Die Unterzeichnung der Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen jährt sich am morgigen Samstag zum 25. Mal. Mit dem Internet und der Kommunikation über soziale Medien bieten sich heute für Kinder und Jugendliche zahlreiche Möglichkeiten, sich zu informieren und auszutauschen. Dies bietet viele Chancen, kreativ zu wirken, sich schnell Wissen anzueignen und mit der ganzen Welt in Kontakt zu treten – aber auch Risiken, zum Beispiel sensible Daten preiszugeben, in Kostenfallen zu tappen oder auf jugendgefährdende Inhalte zu stoßen.

„Damit Kinder sicher mit Medien aufwachsen, bedarf es möglichst frühzeitig der Begleitung von Eltern und Erziehenden, um dem Nachwuchs zu helfen, sich in der für sie oftmals noch unbekannten Medienwelt gut zurecht zu finden“, sagt Kristin Langer, Mediencoach bei „Schau Hin!“.
Denn Eltern können viel dazu beitragen, dass ihre Kinder lernen, Medien mit Freude, aber auch gefahrlos zu nutzen.

Um Medien kompetent nutzen zu können, begleiten Eltern ihre Kinder am besten dabei, lassen sich beispielsweise seine Lieblingswebseite, sein Lieblingsspiel oder seine Lieblingssendung zeigen und entdecken diese gemeinsam. „Schau Hin!“ hat auf www.schau-hin.info verschiedene Angebote in einem Extrathema „Kinderrechte“ in Bildstrecken zusammengestellt.
Am Sonntag, 21. September, war „Schau Hin!“ von 11.00 bis 18.00 Uhr auf dem zentralen Fest zum Weltkindertag am Potsdamer Platz in Berlin mit einem Informations- und Aktionsstand präsent.
„Schau Hin! Was Dein Kind mit Medien macht.“ ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des Telekommunikationsunternehmens Vodafone, der beiden öffentlich-rechtlichen Sender Das Erste und ZDF sowie der Programmzeitschrift TV SPIELFILM. Der Medienratgeber für Familien unterstützt seit 2003 Eltern und Erziehende dabei, Kinder im Umgang mit Medien zu stärken.