Zoo Heidelberg: Bau der neuen Löwen-Anlage schreitet voran

Es tut sich was auf der Löwen­-Baustelle: Kletterfelsen und Safari­-Fahrzeug sind aufgestellt, die Erdmännchengrotte ist fast fertig und zurzeit wird der Beobachtungsturm installiert. Für alle, die bereits vor der Eröffnung einen Blick auf die neue Anlage werfen wollen, bietet der Zoo Heidelberg im September und Oktober exklusive Baustellenführungen an.
Die neue Außenanlage der Berberlöwen wird sechsmal größer sein als die bisherige Anlage. Ausgestattet mit vielen Versteckmöglichkeiten, Ruheplätzen und Beschäftigungselementen wird sie den Löwen ein abwechslungsreiches Zuhause bieten. Noch bevor das Löwenpaar Binta und Chalid einziehen, ermöglicht der Zoo exklusive Einblicke. Neben weiteren Details zur genauen Planung und Entwicklung der neuen Anlage erfahren die Teilnehmer zudem Wissenswertes über die Heidelberger Löwen. Die Führungen finden unter fachkundiger Leitung von Kuratorin Sandra Reichler, Projektleiter Wolfgang Müller oder Zoodirektor Dr. Klaus Wünnemann statt. Treffpunkt ist jeweils um 10 Uhr im Eingangsbereich des Zoos hinter den Drehkreuzen. Termine: Sonntag, 14. Oktober, 10 Uhr

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl von max. 20 Personen pro Führung ist eine Anmeldung per E­Mail: zoo­foej@heidelberg.de oder Telefon: 06221 645534 erforderlich. Anmeldungen sind bis spätestens freitags, 12.00 Uhr, vor dem jeweiligen Termin möglich. Die Führung ist nicht barrierefrei. Für die Führung entstehen außer dem regulären Zoo­Eintritt keine zusätzlichen Kosten. Um eine Spende von 5 Euro pro Teilnehmer wird gebeten. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind empfehlenswert. Der Rundgang über die Baustelle dauert ca. 40 Minuten, danach haben die Teilnehmer noch Gelegenheit den Zoo Heidelberg auf eigene Faust zu erkunden.