Neue Kita am Gadamerplatz für 60 Kinder

Die pädagogische Fachkräfte Elke Langefeld (links) und Anais Levebvre bei den letzten Vorbereitungen in der neuen Kita am Gadamerplatz. Seit 4. Oktober ist die Einrichtung in Betrieb. (Foto: Dittmer)

Das Herz der Bahnstadt schlägt am Gadamerplatz: Im neuen Bildungs-, Betreuungs- und Bürgerhaus B³ ist nun nach der Grundschule auch die städtische Kindertageseinrichtung in Betrieb gegangen. Seit 4. Oktober werden sukzessive die neuen Kinder aufgenommen. In der Einrichtung mit vier Gruppen werden insgesamt 60 Kinder von 13 pädagogischen Fachkräften betreut. Die Kita Gadamerplatz bietet 20 Plätze für Kinder unter drei Jahren und 40 Plätze für Kinder ab drei Jahren bis zur Einschulung an.

„Die Bahnstadt entwickelt sich fantastisch und ist ein Anziehungspunkt für junge Familien. 86 Prozent der Einwohner sind unter 45 Jahre alt, rund 650 Kinder und Jugendliche leben im Stadtteil und jede Woche kommt mindestens ein neuer Bahnstädter zur Welt. Die neue Kita in B³ ist daher bereits die fünfte Betreuungseinrichtung in unserem im wahrsten Wortsinn jüngsten Stadtteil“, freut sich Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.
Die neue Kita in B³ verfügt über rund 430 Quadratmeter Nutzfläche im Innenbereich sowie ein 750 Quadratmeter großes Außengelände mit zahlreichen Spielmöglichkeiten.

Die Kindertageseinrichtung wird von der Grünen Meile her erschlossen. An einen Eingangsbereich schließen sich der Bewegungsraum und der Gruppenbereich des Erdgeschosses an. Letzterer besteht aus je einem Gruppenraum für Kindergarten- und Kleinkinder. Zwischen beiden Gruppen führt ein Ausgang direkt in den Außenbereich. Im rückwärtigen Bereich liegen hier die Nebenräume sowie die Küchen- und Haustechnik. Über eine Treppe gelangt man ins Obergeschoss, wo analog zum Erdgeschoss ein Gruppenbereich mit zwei Räumen für Kindergarten- und Kleinkinder liegt. Hinzu kommen Räume für das Personal und für die Kinder zum Forschen, Werken und Musizieren.