Brotpuristen zu Gast in der KiTa Cité de France in der Speyerer

Brotpuristen mit pädagogischen Fähigkeiten

Die Brotpuristen sind da und ein ganz besonderer Duft erfüllt dieser Tage die Räume der städtischen Kindertagesstätte Cité de France in der Speyerer Kämmererstraße.

Ausgelöst wurde er von einer exklusiven Lieferung der Brotpuristen aus der Bahnhofstraße, nachdem die Vorschulkinder unter der fachkundigen Anleitung von Sebastian Däuwel und Daniel Petruccelli selbst Brot gebacken hatten. Nicht nur die kleinen Bäcker, sondern auch die Profis waren aufgeregt, denn für die Brotpuristen war die pädagogische Anleitung der Kleinen ebenfalls eine Premiere. „Lehrling wie Meister waren mit Engagement und Freude am Werk“, schwärmt Kitaleiterin Rosi Henrich von dem „Mini-Backkurs“. Dass es zum Teigkneten Muskelkraft braucht, war die erste Lektion, die die Vorschüler in der Backstube lernten. Auch staunten sie über die großen Maschinen, die den Teig viel leichter und schneller kneten, als sie in Handarbeit. Und nicht zuletzt begeisterte sie der große Brotbackofen. Beim Formen des Brotteigs wie der süßen Teilchen bewiesen die Kleinen, dass sie in Sachen Kreativität ganz groß sind. Ehrensache, dass die Brotpuristen die frisch gebackenen Brote den Vorschülern in die Kita lieferten.

So hatten alle in der Cité de France etwas vom Duft und Genuss echter Handwerkskunst.