17 neue Ehrenamtliche für die Hospizhilfe

„Mit Dir an meiner Seite“

Bild: Pixabay, Lizenz: C00

Über eine feierliche Beauftragung im Ökumenischen Bildungszentrum sanctclara läuteten Caritas und Diakonie das Engagement von 17 neuen ehrenamtlichen HospizhelferInnen ein. Davon haben sich sieben dazu entschieden, im ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst CLARA mitzuarbeiten, zehn werden sich im ambulanten Hospizdienst für Erwachsene engagieren. Im Rahmen eines Gottesdienstes begrüßten Vorstand und Direktion beider Dienste die Ehrenamtlichen und überreichten ihnen deren Zertifikate. Ihre neue Aufgabe: die Begleitung von schwerstkranken, sterbenden und trauernden Erwachsenen und Kindern sowie deren Familien.

Psychosoziale Begleitung von Familien und Angehörigen schwerstkranker oder trauernder Kinder und Jugendlicher oder Erwachsener erfordert eine gute Vorbereitung. „Wir nehmen uns bewusst viel Zeit für die Vorbereitung neuer Ehrenamtlicher, denn wir bewegen uns in einem sensiblen Bereich. Die Begleitung von Menschen am Lebensende oder in Abschieds- und Trauerprozessen bedarf viel Empathie und Sensibilität. Auch eine gesunde Balance zwischen Nähe und Distanz sind für dieses Amt von hohem Wert“, sagt Josefine Lammer. Eine Kerze als Symbol für Wärme und Kraft überreichte sie allen Ehrenamtlichen. Auf deren neuem Weg solle sie ihnen auch in schweren Zeiten Licht schenken.

Seit Herbst 2017 durchliefen sie sechs Vorbereitungswochenenden zu den Themen Abschied, Sterben und Tod, Trauer, Selbstreflexion, Wahrnehmung und Kommunikation, Rituale und Spiritualität. In einem Praktikum von 40 Stunden konnten die Teilnehmenden bereits erlerntes theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen. Durchgeführt haben die Qualifizierung die beiden Hospizdienste mit Unterstützung durch externe Referentinnen und Referenten. Der Ökumenische Kinder- und Jugendhospizdienst steht mit der freien Wohlfahrtspflege von Diakonie und Caritas in dem Dienst der sozialen Arbeit der evangelischen und katholischen Kirche. 58 Menschen sind derzeitig ehrenamtlich als Sterbe- und Trauerbegleitung in beiden Hospizdiensten tätig.