Familienausflug

Neues im Wildpark Schwarzach Attraktives Naherholungsziel für Groß und Klein

Kleine Zackelschafe und der Ziegennachwuchs waren die ersten, inzwischen sind auch Eselfohlen Theo und das kleine Zebra Maja mit ihren Eltern unterwegs: Der Schwarzacher Wildpark bekommt dieses Jahr wieder reichlich Nachwuchs. Auch Zwergen und Uhus werden willkommen geheißen.

Während die Jungtiere auf wackligen Beinen mit den Muttertieren Schritt halten wollen, hat sich auch in anderen Gehegen des 100.000 Quadratmeter großen Wildparkgeländes einiges getan. Die neueste Errungenschaft ist das „Zwergenland“, ein Streichelzoo in der Nähe des Eingangs, in dem Zwergrinder, Zwergziegen und Zwergschafe gefüttert und gestreichelt werden dürfen. Das richtige Futter gibt es direkt am Eingangs-Kiosk, der seit März jeden Tag von 10 bis 18 Uhr geöffnet ist. Ein weiteres Glanzlicht des Wildparks sind die neuen Nachtgreif-Volieren. Die kleineren Volieren sind 5×6 Meter groß, die großen 8×5 Meter und 10×5 Meter. Viel Platz also für die beiden Schneeeulen, den Europäischen Uhu, die Sibirischen Uhus und den Virginia-Uhu. Die beiden Sibirischen Uhus, ein Männchen und ein Weibchen, lassen auf Nachwuchs hoffen, während der Europäische Uhu mit seinen fast 40 Jahren der „Methusalem“ unter den Nachtgreifen ist.

Gerade für Familien bietet der Wildpark interessante Erlebnisse. Neben dem neuen Zwergenland steht eine besondere Belohnung für groß werdende Kleine bereit, die ihren Schnuller abgeben möchten: Seit einem Jahr gibt es den Schwarzacher Schnullerigel, in dessen Inneres die Kinder ihren Schnuller werfen dürfen. Sie bekommen dann eine kleine Belohnung. Die kleinen Besucher lieben außerdem die Kindereisenbahn und den Afrika-Spielplatz mit seiner großen Sandspiel-Landschaft unter schattigen Bäumen, mit den Holz-Klettergerüsten und Schaukeln, mit dem Hängegleiter und dem Kiosk, der für kleine Speisen und Getränke sorgt und wo es auch einen Kaffee für die vom Sandspiel erschöpften Erwachsenen gibt. Die Ausstellung „Zauberwelt der Mineralien und Edelsteine“ mit mehr als 550 über 40 Millionen Jahre alten Mineralien aus aller Welt ist eine Dauerleihgabe des Mineralogen Dr. Landmann, Mineral-Fascination Sinsheim. Zu besonderen Terminen ist auch das Imkermuseum geöffnet, in dem sich große und kleine Besucher über die bedrohte Bienenwelt informieren können. Mit all diesen Highlights aus Natur und Kultur ist der Wildpark Schwarzach ein attraktives und kostengünstiges Naherholungsziel für die ganze Familie.

Die Familien-Tageskarte für Eltern mit ihren nicht volljährigen Kindern kostet gerade einmal 12 Euro. Eintrittshaus am Birkenhof, Wildparkstraße in 74869 Schwarzach, Telefon: 06262 1734. www.wildpark-schwarzach.de