Alte Feuerwache: Abwechslungsreiches Programm im Februar

Die Alte Feuerwache in Mannheim hat im Februar viel für Kinder zu bieten.

Herr Hering, die liebe Frau Gerburg & die Jazzband präsentieren Jazz für Kinder: Das Familienkonzert findet am Samstag, 16. Februar, um 11 Uhr statt. Einlass ist um 10.30 Uhr.

Am Anfang sind die Geräusche – Wind, Möwen, Meer, Regen, Gewitter und mitten in diesen Krach kommt ein Elefant aus der Steppe, der tanzen kann. Dadurch finden alle Instrumente des Jazz- Quartetts von Herrn Hering schließlich zu einer Melodie und schon sind die Kinder mitten im Jazz. Was ist Jazz? Wie klingt er? Und wie kann man hören, dass es Jazz ist? Anhand von bekannten Liedern, die ganz einfach zum Mitsingen sind, finden die Kinder heraus, dass ein Rhythmuswechsel das Lied ganz anders klingen lässt. Und wenn aus dem Original von „Old Mac Donald“ plötzlich ein Bossa-Nova oder ein Blues wird, dann wird klar, wie weit der Jazz schon um die Welt gereist ist. Moderiert von Gerburg Maria Müller und musikalisch arrangiert von Matthias Debus am Kontrabass, Alexandra Lehmler am Saxophon, Claus Kiesselbach am Vibraphon und Hering Cerin am Schlagzeug bietet das Kinder-Jazz-Konzert Musikspaß mit Lerneffekt und dauert ca. eine Stunde.

Ingo Siegner liest am Samstag, 23. Februar, um 11 Uhr „Der kleine Drache Kokosnuss und der Zauberschüler“. Einlass ist um 10.30 Uhr. Geeignet für Kinder ab sechs Jahren. Friederich büffelt für seine nächste Prüfung in „Obst und Gemüse“. Daneben ist Friederich vom Magischen Rat beauftragt, einem vermissten Zauberer eine Vorladung zu übergeben, damit dieser seine Zauberlizenz erneuert. Deshalb ist Friederich in die Sieben Sümpfe gekommen, wo er auf die Drachen trifft, die sich auf einer Sumpf-Expedition befinden. Diesen vermissten Zauberer werden viele Kokosnuss-Fans kennen: Es ist der Zauberer Ziegenbart, der schon mehrmals in den Kokosnuss-Abenteuern eine Rolle spielte. Friederich, Kokosnuss, Matilda und Oskar finden den Zauberer. Was Ziegenbart in den Sümpfen sucht und was es mit dem gefährlichen Spitzmauldrachen auf sich hat, wird hier noch nicht verraten. Ingo Siegner wurde 1965 in Hannover geboren. Dort lebt und arbeitet er als freier Autor und Illustrator. Der kleine Drache Kokosnuss entwickelte sich in den letzten 15 Jahren zu einem beliebten Kinderbuch-Charakter.

Die Autorin Tanya Stewner liest aus verschiedenen Büchern der Reihe Liliane Susewind: Am Montag, 25. Februar, um 16 Uhr, Einlass ist um 15.30 Uhr. Geeignet ab sieben Jahren. Seit die Bewohner der neuen Pinguin-Anlage eingezogen sind, geht es im Zoo drunter und drüber. Ein ganzes Gehege voller Problemkinder! Vor allem der kleine Brillenpinguin Yuki macht Lilli Sorgen: Er würde so gern fliegen – wie ein richtiger Vogel. Gelingt es Lilli und Jesaja, ihm seinen Herzenswunsch erfüllen?

Tanya Stewner ist 1974 im Bergischen Land geboren und begann bereits mit zehn Jahren Geschichten zu schreiben. Sie studierte Literaturübersetzten, Englisch und Literaturwissenschaften. Inzwischen widmet sie sich ganz der Schriftstellerei. Für den ersten Band „Mit Elefanten spricht man nicht!“ hat sie den Goldenen Bücherpiraten gewonnen.

Tickets kosten jeweils 5 Euro zzgl. Gebühren im VVK und 7 Euro an der Tageskasse. Zu erwerben wie gewohnt unter  www.altefeuerwache.com, in der Café|Bar der Alten Feuerwache und bei allen bekannten VVK-Stellen.