Muttermilchkapseln für Automaten und Nestlé-Patent auf Muttermilch

Bild: ColiN00B, pixabay, Publik domain C00

W i e k r a n k i s t d a s d e n n ? Habe gerade auf den Kalender geschaut. Es ist nicht der 1. April! Bitte reichlich teilen! Und bitte denkt daran, Nestlé-Produkte grundsätzlich zu boykottieren! Guter Text dazu: https://netzfrauen.org/…/nestle-nach-patent-auf-muttermilc…/ (Zitat:Facebookpost / Karl Goerner)

Muttermilch aus Plastikkapseln (Plastik enthält BisphenolA – steht unter dringendem Verdacht, verantwortlich für Stoffwechselerkrankungen, Krebs, Hormonstörungen…zu sein) erobern den Markt und Nestlé (jaja, die Firma, die weltweit Rechte an Wasserquellen aufkauft) meldet ein Patent auf Muttermilch an. Übrigens: Größter Anteilseigner des Baby-Beikostgeschäfts von Nestlé ist eine Kapitalbeteiligungsgesellschaft der Landesbank Baden Württemberg (LBBW).

Wer immer noch glaubt, Nestlé sei auch nur ein Konzern wie viele andere und der Rest sei die Panikmache irgendwelcher Kleingeister: Hier ein Interview zum Thema „Zugang zu sauberem Wasser – ein Menschenrecht?“ mit Konzernchef Konzernchef Peter Brabeck-Letmathe aus dem Jahre 2008.

Neben Marken wie Maggi, Beba, Mövenpick,Vittel San pellegrino… WAS GEHÖRT ZU NESTLE?
Ihren Anti-Einkaufsratgeber finden Sie auch gleich bei Nestlés Markenportfolio, HIER