Erweiterungsbau für Ganztagsschule

Intensive Schulentwicklung

Foto: knipseline_pixelio.de

Über ein neu ausgebautes Erweiterungsgebäude inklusive Mensa dürfen sich die Schüler der Gerhart-Hauptmann-Schule in Mannheim freuen: Der Ausbau der Grundschule zur Ganztagesschule ist damit abgeschlossen.

„Die Gerhart-Hauptmann-Schule betreibt seit einigen Jahren eine intensive Schulentwicklung hin zum Ganztagesbetrieb und neuen pädagogischen Lernformen“, erläuterte Bürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb bei der Einweihung des neu umgebauten Erweiterungsbaus. „Besonders freue ich mich darüber, dass sich die Schulgemeinschaft entschieden hat, eine für alle Schüler verbindliche Ganztagesschule zu werden und den Ganztagesbetrieb für alle Klassenstufen gleichzeitig einzuführen“, so die Bildungsdezernentin.

Als einzige Schule in Mannheim nehme die Einrichtung zudem am Modellprojekt des Landes „Schule ohne Noten“ teil und setze somit auf selbstbestimmtes Lernen. Das Modell der kompetenzorientierten Rückmeldung ermögliche eine differenzierte Leistungsbeurteilung und Einschätzung der Stärken und Schwächen eines Schülers sowie die individuelle Förderung jedes einzelnen Kindes und stärke gleichzeitig durch die regelmäßigen, persönlichen Gespräche die Bildungspatenschaften zwischen Eltern und Lehrern, betonte Freundlieb. Gleichzeitig sei diese Form der Leistungsbeurteilung eine konsequente Weiterführung der in der jüngeren Vergangenheit landesweit in allen Schulformen eingeführten, pädagogischen Schwerpunktsetzung des individuellen Lernens. „Ich bedauere es zutiefst, dass das Kultusministerium entschieden hat, das Modellprojekt zu beenden und appelliere sehr intensiv an die Ministerin, ihre Entscheidung nochmals zu überdenken“, erklärte die Bürgermeisterin.