Dr. Gerhard Schick Bündnis 90 – Die Grünen

Dr. Gerhard Schick, Die Grünen

Rhein-Neckar-Kind: „Herr Dr. Schick, bitte erläutern Sie kurz die wichtigsten Problemfelder, die Sie mit Ihrer Familienpolitik in Angriff nehmen werden, und äußern Sie sich, inwiefern das Armutsrisiko und die angespannte Wohnsituation für Familien dazu gehören.“

Dr. Gerhard Schick Die Grünen, Wahlkreis 275 Mannheim:

“Als Grüne haben wir uns auf drei zentrale Reformprojekte verständigt, die die Situation von Kindern und Familien verbessern sollen. Mit einem Familienbudget wollen wir die finanzielle Situation verbessern:

Ein Kindergeld-Bonus soll die tatsächlichen Bedarfe bei Kindern aus Haushalten mit geringem Einkommen decken. Statt Kindergeld und Freibeträgen wollen wir eine Kindergrundsicherung, für die ich mich seit langem einsetze. Kinder dürfen kein Armutsrisiko sein und die bisherige Struktur der Förderung senkt dieses Risiko nicht. Mit der Kindergrundsicherung werden auch Familien mit mittleren Einkommen werden besser gestellt und nicht reichere Familien stärker gefördert, wie es momentan der Fall ist.

Neben Geld ist ausreichend Zeit für die Familie wichtig. Mit unserer KinderZeit Plus sollen beide Elternteile jeweils acht Monate Anspruch auf Elterngeld erhalten und acht weitere Monate frei untereinander aufteilen können. Um sich das Mehr an Zeit für die Familie leisten zu können, gleichen wir das geringere Einkommen mit einer Lohnersatzleistung aus. Außerdem wollen wir das bestehende Recht auf Teilzeit um ein Rückkehrrecht auf den alten Stundenumfang ergänzen.Außerdem wollen wir nach der Aufweichung des Kooperationsverbots die Angebote von Kitas und Ganztagsschulen qualitativ wie quantitativ mit Bundesmitteln ausbauen, mit einem Rechtsanspruch auf ein ganztägiges Angebot frühkindlicher Bildung ab dem zweiten Lebensjahr.

Bündnis 90 - Die Grünen Logo
LINK: Hier finden Sie mehr Informationen zu den Kandidaten des Kreisverbands der Partei ‘Bündnis 90 – Die Grünen’ Mannheim und ihren Vorhaben